Skip to main content

Primo - Alukoffer

Schick und preiswert. Dieser Anspruch lässt sich mit dem PRIMO-Aluminiukoffer realisieren. Neun verschiedene Standardkoffer stehen ab Lager zur Lieferung bereit. Die Koffer haben ein geringes Eigengewicht und eignen sich besonders als Präsentationskoffer und Promotionskoffer. Lagerware kann am besten durch eine individuelle Innenausstattung ergänzt werden.

Für die Anfertigung eines Schaumstoffeinsatzes ist die Mindestmenge von 20 Stück erforderlich. Das Labeling von Lagerware bzw. Mengen kleiner 10 Stück ist mittels Aufkleber möglich. Die beste Haftung haben Aufkleber auf der Kofferoberfläche Alu-Silber. Größere Mengen der Standardkoffer können dann auch ab Werk bedruckt werden. Dies fragen Sie bitte an.

Die Belastung der Koffer liegt bei 6 kg. Sollte Ihr Koffer mehr Gewicht aufnehmen können, so stehen die Produktlinien Professional, Perfect Line oder die Behälter aus der Kategorie Transport und Logistik zur Verfügung.


Primo - schick und preiswert präsentieren

Verkaufsunterstützung, die hält was sie verspricht.
Die Firma KKC Koffer GmbH mit Sitz im nordrhein-westfälischen Stemwede entwickelte sich seit ihrer Gründung im Jahre 1986 zu einem führenden Systemanbieter im Bereich Aluminiumkoffer - Made in Germany. Schnell wuchs das Unternehmen zum bedeutenden Koffer-Hersteller und beliefert heute europaweit namhafte Industrieunternehmen wie Siemens, Würth, Porsche, Beyerdynamic, Legrand, etc. Am Standort Stemwede produziert das Unternehmen heute mit 60 Mitarbeitern Aluminiumkoffer für unterschiedliche Anwendungen. 

So stehen derzeit 10 unterschiedliche Produktlinien zur Verfügung, mit denen nahezu jede Anforderung der Anwender optimal umgesetzt werden kann. Eine dieser Produktlinien ist die Aluminiumkoffer-Produktreihe PRIMO, die in Deutschland hergestellt wird und somit auch das Prädikat Made in Germany zu Recht trägt.

Diesem Alukoffersystem haben wir die Attribute schick + preiswert zugeordnet. Dies wurde auch konsequent bei der Entwicklung des PRIMO-Koffer-Systems verfolgt, ohne dabei die ebenso wichtigen Wünsche und Anregungen der Anwender zu vergessen. Die Anwender sind mehr und mehr auf der Suche nach preiswerten Aluminiumkoffern, die zum einen kurze Lieferzeiten einhalten und auch ein hohes Maß an Individualisierung zulassen. Made in Germany bringt hier deutliche Vorteile, die KKC mit dem PRIMO-Koffer anbietet. Entwickelt wurde die Produktlinie für die Anwendung als Präsentationskoffer, Musterkoffer und Promotionskoffer und als Alternative zu den marktbeherrschenden Asien-Importen.

Die Billigkoffer aus Fernost erfüllen zweifelsohne das Bedürfnis vieler engagierter Einkäufer nach dem besten Preis. Leider lässt sich damit alleine jedoch nur in den seltensten Fällen ein gutes und zudem noch weniger ein gewinnbringendes Ergebnis erzielen, da hier neben der zum Preis passenden Qualität die Individualisierung nur sehr schlecht oder gar nicht umgesetzt werden kann, insbesondere, wenn die Beschaffung eines Musterkoffers mit einem engen Bedarfstermin verbunden ist.
Mit dem PRIMO Aluminiumkoffer-System hat KKC einen Koffer entwickelt, der genau für diese Situation optimal passt und eine Lösung für viele Anwendungen darstellt.
 

Warum PRIMO Aluminiumkoffer von KKC in Deutschland kaufen?


Nun, die Antwort ist einfach.
Die Produktgruppe Primo zeichnet sich durch ihre hohe Anpassungsfähigkeit an die Bedürfnisse der Kunden aller Branchen aus. Da wären die meist ab Lager oder kurzfristig lieferbaren Standardgrößen zu erwähnen. Drei Standard-Koffergrößen mit drei Standard-Oberflächen bieten eine erste Auswahl, mit der bereits viele Anwendungen abgedeckt werden können. Ergänzt wird dies durch passende Aluminium-Etuis, die wiederum in vier Standardgrößen und ebenfalls drei verschiedenen Oberflächen als Lagerware geführt werden.
Die Lagerbereitstellung ermöglicht dem Anwender auch für unvorhergesehene Bedarfsfälle eine adäquate Lösung. Aufgrund seiner Eigenschaften und der konsequenten Verfolgung des Entwicklungsschwerpunktes "preiswerte Lösungen" Made in Germany ist KKC in Stemwede in der Lage auch den ambitionierten Purchasing-Manager zufrieden zu stellen, ohne dabei die Realisierung einer verkaufsfördernden Lösung für den Produktmanager über Bord werfen zu müssen. Ab einer Menge von 100 Stück Musterkoffern besteht die Möglichkeit, sich seinen Koffer maßgenau und individuell gestalten zu lassen.

Die Flexibilität bei dieser Produktlinie endet bei der Koffergröße mit dem Umfang des Koffers, der nicht größer als 2.000 mm sein kann. Das bedeutet, dass das Kofferformat beispielsweise Dimensionen von 600 x 400 mm oder auch 700 x 300 mm haben kann. Für die Kofferstärke, meist als Höhe bezeichnet, stehen fertige Aluminiumprofile am Lager bereit, die unterschiedliche Höhen aufweisen und somit eine Anpassung an das zu verpackende Produkt gestatten. Die Individualisierung einer Kofferlösung ist auch durch die Auswahl aus einer Vielzahl unterschiedlicher Griffe, Scharniere und Schlösser möglich. Weitere Individualisierungsmöglichkeiten ergeben sich durch Branding, wie z. B. Logo-Prägungen, Siebdruck, Digitaldruck und Lasergravur auf der Außenfläche des Koffers. Auch eine farbige Gestaltung des Koffers ist hier möglich. Eines der wichtigsten Individualisierungs-Elemente am Koffer ist die Innenausstattung. In den meisten Fällen gilt es Kunden-Produktmuster unterschiedlicher Anzahl mitsamt den erforderlichen Prospekt- und Katalogunterlagen so im Musterkoffer zu fixieren, dass der Außendienstverkäufer bei seinem Kunden durch die Art der Präsentation bereits einen entscheidenden Kaufreiz weckt.

Hierzu eignet sich in besonderem Maße der Einsatz von Schaumstoffen, die mittels Wasserstrahlschneiden, Fräsen oder Stanzen so bearbeitet werden, dass für jedes Produktelement ein eigenes Fach - ein sogenanntes Produktnest - entsteht. Die Anfertigung von qualitativ hochwertigen Schaumeinlagen für Vertreterkoffer und Musterkoffer erfordert neben dem passenden Maschinenpark auch eine Menge Know-How. Hier hat KKC aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und Effizienz die besagte Nase vorn am Markt. Tausende solcher Schaumeinlage verlassen heute täglich unsere Fertigung. Diese Schaumeinlagen werden zum einen in den gelieferten Koffern eingesetzt und natürlich auch ohne Koffer verkauft.


Primo - Ressourcen und Umwelt

Green-Production bei KKC. Als Hersteller produziert KKC Koffer und Transportgehäuse aus vielen verschiedenen Materialien weitgehend in Handarbeit durch seine Mitarbeiter. Da diese Mitarbeiter intensiv eingearbeitet werden, liegt uns deren Gesundheit genauso am Herzen, wie die Gesundheit unserer Kunden und schlussendlich auch die Erhaltung unseres Lebensraums. Aus diesem Grund schauen wir bei der Auswahl von Materialien und Produktionsprozessen genauer hin.

Schon beim Einkauf wird auf die Einhaltung der ROHS (Restriction of certain Hazardous Substances) besonderer Wert gelegt. Aber auch bei besonderen Materialien, wie z. B. einem speziellen Hochleistungskonstruktivklebstoff für Sonderanwendungen vermeiden wir gesundheitsgefährdende Stoffe (z. B. Isocyanate), indem wir die Produktionsprozesse angepasst haben. Als Selbstverständlichkeit betrachten wir die konsequente Wiederverwertung von Materialien. So werden z. B. Aluminiumreste und -späne gesondert gesammelt und dem Recycling-Kreislauf zugeführt. Bei der Produktion selbst setzen wir nach Möglichkeit automatisierte Maschinen dort ein, wo viele gleiche Teile hergestellt werden müssen (z. B. Aluminium-Schließrahmen), um Arbeitsunfälle und unnötigen Materialverschnitt zu vermeiden.

Aber auch sehr laute Produktionsprozesse, wie die Herstellung von gefrästen Schaumstoffeinsätzen, werden möglichst durch Automaten in gesonderten Räumen durchgeführt, was die Belastung von Mitarbeitern und des Firmenumfeldes reduziert. Eine Abluftfilterung für entstehende Stäube ist hierbei genauso selbstverständlich, wie die fachgerechte Entsorgung der Filter. So können wir sicherstellen, dass unsere Produkte und deren Herstellung unbedenklich für Sie und die Umwelt sind. Ganz nebenbei verbrauchen wir dabei auch weniger Material, was die Kosten niedrig hält. So können wir Ihnen die speziell für Sie gefertigten Koffer zu einem günstigen Preis anbieten. Davon profitieren die heutigen Generationen ebenso wie die zukünftigen.